Seite 1 von 1

Born here live here die here - Luke Bryan

Verfasst: 09.08.2020, 12:40
von RockinCowgirl
Der Titel (und Titel Track) lässt vermuten, dass Luke immer noch mit seinem Ruf als mehr Pop- als Country-Sänger zu sein, hadert.
Für mich weit gefehlt. Schließlich kann der Gute ja auch nichts dazu, dass er einfach mal extrem gut aussieht und "trotzdem" singen kann und eine Stimme mit, für mich, hohem Wiedererkennungswert hat.
Opener des Albums ist mit "Knockin' boots" ein Song, der mich letztes Jahr im Herbst schon in Kanada begleitet hat. Daher war ich extrem überrascht, dass er offensichtlich doch "so neu" ist, dass er auf diesem Album erscheint. Außerdem geht er extrem in die Beine . Die Choreographen werden sich wahrscheinlich wieder einen Wettbewerb geliefert haben, wessen Tanz sich durchsetzt. Und wer nicht tanzen kann oder will, dem sei gesagt: "Everybody schnippi schnippi!" :lol:
Weiterhin sticht natürlich "One Margarita" heraus, der seit Wochen die Country-Charts anführt. Wie der Rest des Albums ein durchweg guter Soundtrack für den Sommer. Nicht, dass ich etwas anderes erwartet hätte.
Absolutes Highlight für mich ist die Ballade "Build me a Daddy". Taschentücher 'raus, hier geht es um einen Jungen, dessen Vater im Krieg gefallen ist. Er hat sein Taschengeld gespart und bittet seinen Nachbarn, von dem man sagt, dass er alles bauen kann, ihm wieder einen Vater zu bauen. Eine Hommage an alle Väter und mit "einfachen" Worten eine große Geschichte erzählt.
Und jetzt: Raus an den Baggersee, Eistee eingepackt und die CD in den Player und den Sommer feiern!
  1. Knockin‘ Boots
  2. What She Wants Tonight
  3. Born Here, Live Here, Die Here
  4. One Margarita
  5. Too Drunk To Drive
  6. Build Me A Daddy
  7. Little Less Broken
  8. For A Boat
  9. Where Are We Goin‘
  10. Down To One

Re: Born here live here die here - Luke Bryan

Verfasst: 09.08.2020, 13:30
von Cowboy
Ja, ich habe mir das Album vorhin auch angehört und muss sagen: ein gelungener Silberling. Ich stimme dir zu, was deine Aussagen zu den genannten Titeln angeht. „Too Drunk To Drive“ finde ich auch noch klasse. Da ich das Album aber bei der Arbeit nebenbei gehört habe, konnte ich nicht so auf die Texte achten. Dennoch fand ich den Song in sich stimmig, so hab ich’s gerne. :smoke:

Hier noch das Cover:
Luke Bryan - Born Here Live Here Die Here.jpg